Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
17.10.2019

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Beim Sommerfest der Bürgerbus-Gemeinschaft

Ehrenamtliches Engagement beim „Bürgerbus Chiemsee“ gewürdigt

Bürgerbus2019_Ehrungen
Ehrung und Verabschiedung beim Bürgerbus-Team: (Von rechts) AUV- Vorsitzender Bürgermeister Josef Mayer von Rimsting, Hans Zagler von der RoVG, einer der Hauptorganisatoren, Werner Schneider, Obings Bürgermeister Sepp Huber, Jakob Kaindl

Obing. Der „Bürgerbus Chiemsee“ im nordwestlichen Chiemgau verbindet seit über 15 Jahren Haltestellen in den zehn Gemeinden Amerang, Pittenhart, Obing, Eggstätt, Bad Endorf, Rimsting, Prien, Breitbrunn, Gstadt und Seeon-Seebruck ausschließlich mit ehrenamtlichen Fahrern, aber als öffentliche Linie, mit eigener Linienkonzession des RVO und eigener Liniennummer 9480 sowie festem Platz in den Fahrplänen der RoVG, der Verkehrsgesellschaft von Landkreis und Stadt Rosenheim. Der ehrenamtliche Service von Bürgern für Bürger, für Einheimische und Touristen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Abwasser- und Umweltverbandes Chiemsee, der Landkreise Rosenheim und Traunstein und der beteiligten zehn Gemeinden. Kernstück des Projektes ist das ehrenamtliche Engagement von fast 30 Fahrern, und um den Zusammenhalt der Bürgerbus-Gemeinschaft zu stärken, wird von den Organisatoren von Abwasser- und Umweltverband Chiemsee (AUV) und RoVG (Rosenheimer Verkehrsgesellschaft) ein Sommerfest für alle veranstaltet, die zum Gelingen des Projektes beitragen. Sehr wichtig für das Funktionieren dieses Projektes ist die - auch finanzielle - Unterstützung der Kommunalpolitiker der beteiligten Gemeinden. So ist der Bürgerbus eine Art Bindeglied zwischen diesen Gemeinden geworden, die damit auch real die Landkreisgrenze zwischen Rosenheim und Traunstein überwinden. Erlebbar wird das für die Bürgerbus-Gemeinschaft beim Sommerfest auch dadurch, dass viele Bürgermeister mitfeiern und dass jedes Jahr eine andere Gemeinde das Fest ausrichtet. Diesmal war Obing dran und so wurde vor dem gemeinsamen Feiern beim Oberwirt noch ein Blick auf den Obinger See und die am Seerundweg in die Landschaft integrierten modernen Skulpturen geworfen. In seinem Grußwort betonte Obings Bürgermeister Sepp Huber die vielen Gemeinsamkeiten in den Bürgerbus-Gemeinden. Mit dem Bürgerbus-Projekt habe man die Zeichen der Zeit erkannt und setze auf Zusammenarbeit.

 

Nach 267 Bürgerbusfahrten verabschiedet

Ein Fest bietet Gelegenheit für Ehrungen und Verabschiedungen. Diesmal wurde Werner Schneider aus Amerang-Evenhausen für 100 ehrenamtliche Einsätze als Bürgerbus-Fahrer geehrt. Nach 267 Einsätzen wurde der aus dem Team ausscheidende JakobKaindl aus Amerang mit einem Geschenk verabschiedet. Der AUV-Vorsitzende, Rimstings Bürgermeister Josef Mayer, hob hervor, Jakob Kaindl habe diese außerordentlich hohe Zahl erreicht, weil er fast von Anfang an im Fahrer-Team dabei war, aber auch weil er immer wieder aushalf, wenn ein anderer Fahrer ausfiel.

 

Weitere engagierte Fahrerinnen und Fahrer gesucht

Bei allen Treffen und Festen der Bürgerbusfahrer wird darauf hingewiesen, dass Chiemseeagenda und RoVG immer auf der Suche nach engagierten Bürgern sind, die sich an der schönen und verantwortungsvollen ehrenamtlichen Aufgabe beteiligen wollen, jenen Bürgern ein Stück Mobilität zu erhalten, denen aus den verschiedensten Gründen nicht ständig ein eigener Pkw zur Verfügung steht. Denn das Projekt funktioniert jetzt schon so lange, die Fahrer und Fahrerinnen werden älter, so dass immer wieder Fahrer ausscheiden. Außerdem wird der/die einzelne weniger belastet, wenn der Dienstplaner auf viele Freiwillige zurückgreifen kann. Jeder der glaubt, das könnte das Richtige für ihn sein, sollte sich beim AUV bei Alexandra Nawroth oder Beate Reisenbichler unter der Rufnummer 08051-690116 bzw. 08051-690114 oder bei der RoVG, Hans Zagler, (Tel.: 08031-3924510) melden.

 

Inge Graichen

drucken nach oben