Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
21.09.2018

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Heimatgeschichte erlebbar machen

Leader_Ortsgeschichten2018
Vor den vor einigen Jahren erstellten Informationstafeln an der Blütenfläche hinter dem Ameranger Rathaus: (Von rechts) Kienbergs Bürgermeister Hans Urbauer, LEADER-Koordinator Sebastian Wittmoser, Bürgermeister Augustin Voit, Amerang, Bürgermeister Josef Fink, Schonstett, Kienbergs Ortsheimatpfleger Herbert Schiebl, Karlheinz Buschke, Arbeitskreis Ortsgeschichte Amerang, Sepp Reithmeier, Vorsitze

Vier weitere Gemeinden der Chiemgauer Seenplatte starten LEADER-Projekt

 

Mit Projekten zu „Ortsgeschichten der Chiemgauer Seenplatte“ leisten mehrere Gemeinden einen Beitrag zur Stärkung des Zusammenhalts der Bürger in der Region, durch die Beschäftigung mit der Geschichte der eigenen Heimat. Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Beschilderung von traditionsreichen Bauernhöfen und anderen historisch interessanten Gebäuden und Plätzen mit Informationsschildern und Hoftafeln. In einigen Gemeinden der Chiemgauer-Seenplatte wurden bereits Gebäude mit ovalen Schildern mit Informationen in weißer Schrift auf blauem Hintergrund versehen Nun erhielten in Amerang Bürgermeister und an der konkreten Ausgestaltung des Projektes Beteiligte aus gleich drei Gemeinden die Zusage von Fördermitteln aus dem LEADER -Programm aus den Händen von Sebastian Wittmoser, dem zuständigen LEADER-Koordinator am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Amerang, Schonstett und Kienberg können so jetzt mit unterschiedlichen Maßnahmen Heimatgeschichte erlebbar machen. Kurz danach überbrachte Georg Baumgartner vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim den Zuwendungsbescheid an Chiemings Bürgermeister Benno Graf und Hubert Steiner vom Freundeskreis Heimathaus Chieming für die Umsetzung des Projektes in Chieming.

 

Im Rahmen des gemeinsam erarbeiteten Dachkonzepts „Ortgeschichten der Chiemgauer-Seenplatte“ kann jede Gemeinde aus unterschiedlichen Möglichkeiten der Beschäftigung mit der Geschichte des eigenen Ortes, der Informationsvermittlung und der Öffentlichkeitsarbeit die Elemente auswählen, die am besten zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Hoftafeln an geschichtsträchtigen Gebäuden sind in allen Orten geplant, Amerang, Schonstett und Chieming möchten auch auf die Beschilderung besonders bedeutsamer Gebäude mit größeren und ausführlicheren Informationstafeln zurückgreifen, wie sie in Obing als Pilotgemeinde des Gesamtprojektes bereits umgesetzt worden sind, Amerang plant darüberhinaus die Anbringung von Ortsteiltafeln nach historischem Vorbild. Außerdem werden Flyer oder Faltkarten zur Gemeindegeschichte und unterschiedliche Onlineangebote erstellt, alles mit dem Ziel, ein attraktives Angebot für Einheimische und Besucher zu schaffen, mit dem das Interesse an Heimatgeschichte geweckt und das Informationsbedürfnis bereits Interessierter befriedigt wird, und damit zur Stärkung der regionalen Identität und zur Pflege des kulturellen Erbes beizutragen.

 

 

Inge Graichen

drucken nach oben