Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
25.04.2018

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Ein Probenraum für die Musikkapelle Nußdorf

LAG_Probenraum_Musikkapelle_Nußdorf_01_2018
Bei der Übergabe des Förderbescheids im noch in Rohbau befindlichen Raum: (Von rechts)

Aus den Händen von Georg Baumgartner, Direktor des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, erhielten Andreas Wimmer, 1. Vorsitzender der Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau und Nußdorfs 1. Bürgermeister Hans Gnadl den Förderbescheid für das LEADER-Projekt „Musik und Kultur in Nußdorf“. Der Ausbau eines großen Raums im neuen Nußdorfer Schulhaus zum Probenraum der Musikkapelle wird aus Mitteln des Förderprogramms LEADER der Europäischen Gemeinschaft mit beinahe 74.000 Euro bezuschusst. Landwirtschaftsdirektor

Georg Baumgartner lobte Vorsitzenden Andreas Wimmer, der sich in rühriger Weise um den Förderantrag gekümmert und die offenen Fragen schnell und umfangreich bearbeitet und alle notwendigen Nachweise erbracht habe. Die gründliche Vorarbeit und nicht zuletzt die Unterstützung der Gemeinde habe bewirkt, dass die Bewilligung kurzfristig ausgesprochen werden konnte. Für die noch junge Musikkapelle Nußdorf schaffe der Probenraum die Grundlage ihre Angebote zu erhalten und auszubauen.

 

Neben der Musikkapelle wird der Probenraum künftig auch von den Nachwuchsbläsern, ebenso von der Musikschule der Stadt Traunreut genutzt, deren Zweckverband die Gemeinde Nußdorf angehört. Je nach Möglichkeit und Bedarf kann der Probenraum auch von anderen Musikern und Musikgruppen sowie für überregionale Veranstaltungen genutzt werden. Deshalb unterstütze die LAG Chiemgauer-Seenplatte dieses wichtige und stark ehrenamtlich getragene Projekt, betonten LAG-Vorsitzender Sepp Reithmeier und Christian Fechter, LAGManager.

 

Nach dem Bericht von Peter Volk im Trostberger Tagblatt

drucken nach oben