Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
26.08.2019

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Chiemsee-Alpenland verabschiedet drei touristische Urgesteine in den Ruhestand

CAT verabschiedet langjährige Touristiker
Verabschiedung der langjährigen Kollegen; von li. nach re.: Sandra Grundl (CAT), Anton Hötzelsperger (TI Samerberg), Juliane Lorenz (TI Breitbrunn), Bernhard Schulz (TI Bernau a.Chiemsee) und Christina Pfaffinger (CAT)

Samerberg (Chiemsee-Alpenland Tourismus, Oktober 2017) – Im Rahmen der Sitzung des Marketingausschusses verabschiedet Chiemsee-Alpenland Tourismus drei Kollegen der Touristikerfamilie in den Ruhestand.

 

Die Mitglieder des Marketingausschusses von Chiemsee-Alpenland Tourismusverband verabschiedeten diese Woche beim Entenwirt am Samerberg drei langjährige Tourismuskolleginnen und –kollegen.

Alle waren Wegbereiter und Urgesteine des heimischen Tourismus: Für Frau Juliane Lorenz, Leitung der Tourist-Information Breitbrunn am Chiemsee, Herrn Bernhard Schulz, Leitung der Tourist-Information Bernau am Chiemsee und Herrn Anton Hötzelsperger, Leitung der Tourist-Information Samerberg, beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

 

Mit Blumen und einem besonderen Kissen verabschiedete Geschäftsführerin Christina Pfaffinger im Namen der gesamten touristischen Familie die Drei. „Wir bedanken uns ganz herzlich für eure langjährige Zusammenarbeit, die stets vertrauensvoll und freundschaftlich geprägt war. Mit Sachverstand und Menschlichkeit habt ihr große Spuren hinterlassen und den heimischen Tourismus geprägt. Wir werden euch vermissen und wünschen euch nur das allerbeste für euren neuen Lebensabschnitt!“.

 

Unter langem Applaus der touristischen Familie wurden die „drei Urgesteine des Tourismus“ abschließend ehrenvoll in ihren wohlverdienten Ruhestand entlassen. Bei einer gemütlichen Brotzeit im Entenwirt ließen die Touristiker schließlich den Tag stimmungsvoll ausklingen und nahmen die Nachfolge herzlich in ihren Reihen auf.

drucken nach oben