Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
21.08.2019

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Förderverein Schloss Amerang

Foto Förderverein Schloß Amerang

Förderverein Schloss Amerang seit 40 Jahren unverzichtbar

 

Schloss Amerang wird getragen von einer Gemeinschaft über 1.300 gleichgesinnter, kulturinteressierter Menschen, die alljährlich einen Beitrag leisten, um das Schloss zu erhalten und kontinuierlich zu renovieren: Der Förder- und Kulturverein Schloss Amerang ist der größte Verein, der in Deutschland ein privates Baudenkmal fördert. Er feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Bei der Mitgliederversammlung am 20. Mai im Schloss-Innenhof wurde der Termin der Feier auf den 6. Oktober 2014 festgelegt.

 

Der Fördervereinsgründung 1974 ging bereits eine schwierige Phase bei der Sanierung des Schlosses voraus. Nur durch die finanzielle Unterstützung der zahlreichen Mitglieder gelang es damals, das Schloss für die Konzerte zu erhalten, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern werden.

In diesem Jahr beteiligte sich der Verein mit 24.950 Euro am wichtigen Einbau der Klimaschutz-Dachmembran der Firma Seele Cover GmbH. Die alte Überdachung wurde am 9. Juni 2013 durch ein Unwetter mit starkem Hagel zerstört. Die spezielle ETFE-Membran ist ein wesentlicher Bestandteil der Überdachung des Arkadenhofs und ist somit sehr wichtig für die Fortsetzung des Konzertbetriebs. Baron Ortholf und Baronin Giulia von Crailsheim konnten die Sommerkonzerte im Jahre 2013 nur mit einer Notlösung durchführen. Die finanzielle Unterstützung des Fördervereins Schloss Amerang ermöglichte nun die Neuerstellung.

 

Neugestaltung des Schlossparks und Restaurierung des Richterhauses

 

Der Schlosspark rund um Schloss Amerang wird bereits seit einigen Jahren Zug um Zug neugestaltet: Im letzten Jahr wurde ein unerwünschter Bambus entfernt, weshalb die gesamte Erde abgetragen, großzügig ausgehoben und entsorgt wurde. Inzwischen ist neu angesät worden. Weiterhin gab es Abholzungen, um die Blickbeziehung zum Dorf wiederherzustellen. Baum-Neuanpflanzungen und eine neue Buchenhecke sind ebenso hinzukommen. Zusätzlich wird das Areal rund um das Richterhaus verbessert, um das Abfließen des Oberflächenwassers zu gewährleisten. Der Förderverein stellte hierfür eine weitere Fördersumme von maximal 16.000 Euro bis Ende 2015 zur Verfügung.

 

In einer kurzen Trauerrede des Ersten Vereinsvorsitzenden Peter von Treu und mit einer Gedenkminute wurde des am 10. November 2013 im Alter von 92 Jahren verstorbenen Ehrenvorsitzenden Krafft Freiherr von Crailsheim gedacht. Der Vater des heutigen Schlossherrn Ortholf Freiherr von Crailsheim wohnte im historischen, unter Denkmalschutz stehenden Richterhaus vor der Schlossmauer. Dieses befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Gemeinsam mit dem Förderverein wird das Gebäude schonend saniert und der Festival- und Gutsverwaltung zugeführt. Das Schlossbüro mit dem Kartenvorverkauf befindet sich in Zukunft dort und wird für alle Besucher von Schloss Amerang leichter und schneller erreichbar sein. Die notwendige Restaurierung wird ca. 123.000 Euro kosten. Der Förderverein wird sich mit maximal 50.000 Euro daran beteiligen.

drucken nach oben