Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
26.05.2017

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Buchsbaumsterben (calindrocladium buxicola)

Buchsbaumsterben1
Erste Symptome: Plötzlich auftretende braune Neser mit abfallenden Blättchen

Pilzkrankheit an Buchs breitet sich heuer stark aus und darf nicht auf die normale Grüngutsammelstelle zur Kompostbereitung gelangen.

 

Befallene Pflanzen(teile) müssen in Müllsäcke verpackt und über den Sperrmüllcontainer entsorgt werden. Auf die üblichen Gebühren ist bei Hausgartenbesitzern ausnahmsweise zu verzichten.

 

Informationen zur Krankheit Buchsbaumsterben:

 

Infektionen:

Befallen werden vorzugsweise kleinblättrige, schwach- und dicht wachsende Sorten, wie sie für Kugelbäumchen und Hecken gerne verwendet werden.

Die Infektion erfolgt über Pilzsporen, die über Wind und Wetter leicht übertragen werden. Die Krankheit bildet auf abgefallenen Buchsblättchen Dauersporen, die jahrelang infektiös bleiben. Deshalb ist das Verpacken in Müllsäcke wichtig und es dürfen befallene Pflanzen(teile) nicht in den Kompostweg gelangen.

Die übrigen Kunden des Wertstoffhofes sollen mit erkrankten Pflanzen(teilen) möglichst keinen Kontakt haben. Deshalb müssen verlorene Reste (Blättchen) vor dem Sperrmüllcontainer aufgekehrt werden.

 

Symptome:

An der Buchspflanze, in der Buchshecke entstehen plötzlich braune Nester.Buchsbaumsterben1 Die Blättchen bekommen braune Flecken mit dunklerem Rand, ältere Blättchen können auch einheitlich braun sein. Die Blättchen fallen schon bei geringer Berührung ab. Buchsbaumsterben3An den von Natur aus kantigen, jungen Buchstrieben sind schwarze Streifen entlang der Kanten festzustellen.

Blattunterseits entsteht nach gewisser Zeit ein heller, mehliger Belag, die Pilzsporen. Der Staubsauger ist fraglich, weil über die Abluft die Sporen aktiv verteilt werden.

Weitere Informationen:         

Sachgebiet Gartenkultur am Landratsamt Rosenheim,

Telefon: 08031/392-4531

Email: gartenkultur@lra-rosenheim.deBuchsbaumsterben2

drucken nach oben