Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
28.07.2017

Gemeinde Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-0
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Tourist-Info Amerang

Wasserburger Straße 11
83123 Amerang
Tel.: 08075 9197-31
Fax: 08075 9197-19
E-Mail: info@amerang.de


Homepage der Firma PiWi und Partner

Skaterplatz der Extraklasse für die ganze Region

Leader - Skaterplatz
Im Hintergrund gut beobachten konnten Priens Bürgermeister Jürgen Seifert und die älteren

Jugendprojekt in Prien mit LEADER-Fördermitteln umgesetzt

 

Mit EU-Fördermitteln aus dem LEADER-Programm konnte die Marktgemeinde Prien den Wunsch vieler Priener Jugendlicher erfüllen, einen Skaterplatz der Extraklasse zu gestalten.

Nun wurde der neue Platz von Bürgermeister Jürgen Seifert zusammen mit Jugendreferentin Annette Resch, weiteren Kommunalpolitikern und Vertretern der LEADER-Region „Chiemgauer Seenplatte“. den Jugendlichen übergeben. Bei der offiziellen Eröffnung des Skaterparcours mit interessanten und herausfordernden Hindernissen konnten sich die älteren Gäste gleich ein Bild davon machen, dass die insgesamt 95800 Euro für die glatte Betonfläche mit verschiedenen ausgefeilten Aufbauten gut angelegtes Geld sind; denn die Priener Skater führten ihnen vor, für welche Figuren mit dem Skateboard man Rampen, Geländer und Betonbänke

nutzen kann, wie man Sprünge vollführt und sich in der Luft dreht.

 

Die Fertigstellung des neuen Platzes ist der erfolgreiche Abschluss einer langen Geschichte, denn schon vor Jahren wurde von Priener Jugendlichen der Wunsch nach einem modernen, an den Bedürfnissen der Skater orientierten Skateboard-Areal vorgebracht. Durch eine neue Initiative des Priener Jugendrats, den Einsatz des 2014 gegründeten Vereins Skateboarding Rosenheim e.V. mit dem Priener Philipp Pelzl an der Spitze und die engagierte Unterstützung durch die Priener Jugendreferentin Annette Resch kam das Thema nun wieder auf die Tagesordnung. Ein optimaler Standort wurde in der nicht mehr benötigten Bahn der Stockschützen

gefunden. Und durch die Zusage von Finanzmitteln aus dem LEADER-Fördertopf eröffnete sich die Chance, den neuen Platz mit hochwertigen und attraktiven Elementen auszustatten und damit einen Anziehungspunkt für die Skaterszene der ganzen Region zu schaffen.

 

Mit dem Priener Skaterplatz ist in der LEADER-Region „Chiemgauer-Seenplatte“ das erste Projekt der neuen LEADER-Förderperiode bereits vollständig in der Ausführung abgeschlossen.LAG-Vorstandsmitglied Fedor Volckmar-Frentzel, zuständig für die Betreuung der Gemeinden im südlichen Bereich der „Chiemgauer-Seenplatte“, hatte die Einbeziehung des Projektes in das LEADER-Programm begleitet und sah nun in dem schnellen Weg von Projektentwicklung, Einreichung bei der Förderstelle bis zur vollständigen Ausführung den Beweis dafür, dass es sich immer lohne, die Förderung eigener Ideen durch die EU-Mittel anzustreben. Das Projekt habe die LEADER-Verantwortlichen vor allem durch die aktive Mitwirkung der Skater bei der Ausgestaltung des Platzes von den ersten Überlegungen bis zur genauen Planung überzeugt – ganz entsprechend der Grundidee von LEADER, dass Bürger die Gestaltung ihrer Heimat selbst in die Hand nehmen sollen.

 

Text: Inge Graichen

drucken nach oben