Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

Vernissage Constantin Freiberger

Vernissage Constantin Freiberger

Über rund hundert Besucher freuten sich das Team von Kunst im Rathaus und der Künstler bei der Ausstellungseröffnung.

Unter dem Titel "Serengeti" zeigt der zwölfjährige Constantin Freiberger bis 08. April 2016 zu den Öffnungszeiten des Ameranger Rathauses seine beeindruckenden Fotografien.


Natürlich stellte sich bei der Vorbereitung zu dieser Ausstellung den Mitgliedern des AK Kunst im Rathaus die berechtigte und auch neidvolle Frage: Wie kommt ein Zwölfjähriger zu solchen Bildern? Unsere Neugier war geweckt und wir forschten nach:

Zu seiner Einschulung vor sechs Jahren war Constantins größter Wunsch ein Fotoapparat. So bekam er sein erstes einfaches Kameramodell geschenkt, mit dem er sich selbst den Blick für das Motiv und den Umgang mit der Technik erarbeitete.

In seinem ersten Fotobuch unter dem Motto "Garten" beschäftigte er sich mit Blumen und Insekten. Damit überzeugte er seine Eltern von seiner Begabung und bekam vor einem Jahr seine erste richtige Kamera. Schnell arbeitete er sich mit dieser ein und konnte auf seiner Reise in die Serengeti damit vielzählige Fotos machen. Aus dieser Anzahl an Motiven hat Constantin ganz alleine, ohne Einfluss von außen oder durch seine Familie, seine Auswahl für diese Ausstellung getroffen. So erlebt der Besucher eine Reise durch Landschaften, mit Tieren in der Luft oder im Wasser, trifft den Häuptling und seine Dorfbewohner. Sogar ein Serval, ein nachtaktives Tier, ist dabei, den Constantin am Tag erwischen konnte. Auch dieses Glück muss ein Fotograf haben und den Moment festhalten können.


So beantwortete sich schließlich auch unsere Frage: Wie kommt ein Zwölfjähriger zu solchen Aufnahmen?

Nur mit einer besonderen Begabung für das "richtige Auge", der Beherrschung des technischen Equipments, Geduld und Disziplin sind diese hervorragenden Fotos möglich. Dabei ist es egal, wo fotografiert wird, in Amerang im Garten oder in der Serengeti.

Und auch Mut gehört zu den Eigenschaften eines Fotografen, denn der Leopard auf der Ankündigung zu dieser Ausstellung war bei seiner Aufnahme nur sechs Meter von Constantin entfernt.

So bedankte sich der AK bei Constantin nicht nur für seinen Mut beim Fotografieren, sondern auch für den Mut, seine Bilder im Rathaus der Öffentlichkeit zu präsentieren. Damit wurde auch der Wunsch verbunden, dass andere junge Ausnahmetalente diese Plattform nutzen mögen.


Die Bilder der Ausstellung werden in limitierter Auflage zum Selbstkostenpreis verkauft. Der Erlös geht zur Unterstützung an die Schule, die Constantin in der Serengeti besucht hat. Dort müssen die Kinder jeden Tag 14 Kilometer zur Schule und wieder nach Hause laufen. Unterrichtsmaterial ist nur dürftig vorhanden. Weitere Informationen dazu findet der Besucher im Rathaus.

Kunst im Rathaus

externer Link auf Homepage des Ameranger Gewerbevereines - Kunst im Rathaus

drucken nach oben